Per E-Mail verfolgen

Donnerstag, 2. Mai 2013

Lancelin-Perth

Wie es der Wetterbericht vorhergesagt hatte, regnete es in der Nacht ein paar Mal. Wir konnten aber am Morgen draußen trocken frühstücken, obwohl noch alles ziemlich schwarz war. (C.: was M. nicht erwähnt hat  ist, dass wir zwar trocken gefrühstückt haben, aber ich etwas feucht geschlafen habe.  Das ist aber dieses Jahr so ziemlich das Einzige, was ich unserem WoMo - diesmal keine Karre - ankreiden kann: wenn es denn mal regnet, dann besteht eine leichte Inkontinenz im Alkoven, in dem ich halt schlafe) (M: trocken schlafen wird eh allgemein überbewertet) (C.: ich habe halt nicht an die Tüpperschüsselchen zum Unterstellen gedacht - und bin nicht ertrunken) (M: Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass der Alkoven eigentlich mein Bett war. Aber dort ist die Matratze dicker und irgendwie fand dann da mal ein Tausch statt. Wenn man tauscht, muss man halt alles nehmen, nicht nur die Vorteile) (C.:...aber ohne Tupper?????????????  bei drei mal Regen???????????????)
Wir sind dann gemütlich an der Küste entlang in Richtung Perth weitergefahren und in unserer Richtung sah es gar nicht so schlecht aus. Hinter uns war alles dunkelschwarz aber vor uns gab es ein paar blaue Löcher.
Das war einer der Orte, ich glaube Ledge Point, weiß es aber nicht mehr genau. An der ganzen Strecke gab es überall richtig schöne Campingplätze, die in unserer Karte noch gar nicht verzeichnet sind. Die ganzen Orte hier haben massiv aufgerüstet mit riesigen Neubaugebieten, ist halt schon direktes Einzugsgebiet von Perth und die haben hier ihre Ferienhäuser. Wenn wir das gewusst hätten, dass nur 5 km weiter so schöne Plätze sind, wären wir letzte Nacht nicht auf dem Strubbelplatz in Lancelin geblieben.
Teilweise gab es auch komplett neue Straßen an der Küste zu diesen Ortschaften, die in unseren Karten auch nicht drin sind. An einer dieser Straßen standen diese Pinnacles, die auch nicht schlechter als die im Nationalpark sind.



Das ist einer der 2 Felsen, der dem Ort "Two Rocks" wohl dem Namen gegeben hat.

Und das dann der Zweite.


Von Two Rocks aus sind wir noch in den Yanchep Nationalpark gefahren, eigentlich ein besserer Naherholungsgebiet für Perth und für einen Nationalpark winzig klein.
Dort gibt es Koalas, die sich allerdings während unserer Anwesenheit nicht bewegt haben.

Ansonsten fleuchte noch ein Haufen Federvieh herum.


Wir sind dann weiter nach Perth gefahren und haben uns jetzt hier für 2 Tage auf einem Stadtcampingplatz eingemietet. Morgen ist dann Wäsche machen und packen angesagt.

Vorhin gab es noch einmal einen kräftigen Schütter aber morgen soll es wieder besser werden.

Grüße

C.: will nit heim..................
aber wir haben ja noch eine Woche in Bali und dann hätte ich gerne:
- Gengenbacher Brot mit Lyoner,
- Suuurbrode mit Klös,
- Bibiliskäs mit Gschwellte
un suure Läbberle mit Brägele

Kommentare:

  1. Hallo! Ja ja der Campingplatz in Lancelin....... genauso ist es uns im August 2012 ergangen; Schrecklicher Campground,wir waren die einzigen und danach an der Küste mit dieser Flussmündung diesen wunderschönen Campground gesehen,der auch bei uns nicht eingetragen war...grrrrrrrr! Toll Euer Reiseberichte,Gruss aus der Schweiz
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja schön, wenn man merkt, dass ab und zu auch jemand hier was liest. Man investiert im Urlaub doch ganz schön viel Zeit für den Blog und wenn dann mal jemand davon profitieren kann (der es vielleicht vor dem Campingplatz in Lancelin liest), hat es sich wenigstens ein bisschen gelohnt.
      Gruß Matthias

      Löschen